Der rechte Zeitpunkt

Es gibt viele Arten von Zeiten – Kopfzeit, Herzzeit, Körperzeit, gefühlte Zeit, reale Zeit. In unserer Vorstellung können wir die vier Jahreszeiten in kürzester Zeit erleben, im Körper dauern sie genau 365 Tage. Und es gibt unendlich viele Zeitpunkte – doch immer nur einen rechten Zeitpunkt.

Jeder Wunsch nach Veränderung beginnt mit Unzufriedenheit. Tickt die Unzufriedenheit erst einmal im Körper, ist klar, dass sich etwas ändern muss. Die Frage ist nur: wann? Vom Augenblick der ersten Unzufriedenheit bis zum rechten Zeitpunkt vergeht oft viel Zeit. Veränderung braucht Zeit.

Diesen Zeitraum empfinden wir häufig als quälend lang. Im Dazwischen leben heißt, dass das Alte schon im Gehen doch das Neue noch nicht da ist. Die Kunst besteht darin, die Zeit des Dazwischen zur Vorbereitung zu nutzen und dabei die Chancen wahrzunehmen, die uns das Leben vor die Füße legt. Unserer Intuition zu trauen, heißt uns zu trauen.

Daraus ist für mich gewachsen

Die Bereitschaft:
Meine Kontrolle zum rechten Zeitpunkt flüssig werden lassen.

Die Erfahrung:
Der rechte Zeitpunkt liegt immer wieder außerhalb meiner Vorstellung.

Die Erkenntnis:
Entschleunigung beschleunigt.

Über die 7 Herausforderungen

7 große Herausforderungen prägen meinen eigenen Entwicklungsweg. Jede
Transformation war ein Tor in eine neue Dimension. Die Essenzen meiner
Erfahrungen habe ich in bewegte Bilder und Worte geformt. Gerne
teile ich sie mit Ihnen und freue mich, wenn sie erinnern
und inspirieren.