Blog-Menü

Handicaps sind Wundertüten

aus + Kommentieren + 22.08.2016

Christopher Duffley hat sich vor 15 Jahren ins Leben gekämpft. Er wog bei seiner Geburt gerade mal 500g und war blind. Stephen und Christine Duffley haben Christopher mit 14 Monaten adoptiert und später erfahren, dass ihr Junge auch autistisch ist. Mit Hingabe haben seine Eltern Christopher sein großes Musiktalent gefördert und ihm damit eine Brücke zu den Menschen gebaut. Er lernte Klavier und experimentierte mit der Trompete, Gitarre und Trommel.

Für seine Eltern ist Christopher ein Gottesgeschenk. Er half ihnen ihre Angst in Liebe zu wandeln. Durch die Brille der Liebe, die bewertungsfrei schaut, haben sie die Gabe im Handicap erkannt.

Mit seiner außergewöhnliche Stimme berührt und erinnert er heute viele Menschen in Amerika und durch Youtube mittlerweile weltweit. Er ist kein Musiker, der auf der Bühne steht und Aufmerksamkeit braucht. Christopher singt spirituelle Lieder und lädt zum Gebet ein.

Mittlerweile hat sich seine Stimme und seine Musik verändert. Seine Lieder sind immer noch musikalische Gebete.

Für mich macht Christopher die Liebe hörbar. Ich bin in den letzten Jahren immer mal wieder in seine Stimme eingetaucht und habe mich erinnern lassen.

Kommentar schreiben

(erforderlich)