Blog-Menü

Eine Einladung zum aktiven und kollektiven Stillsein

aus + Kommentieren + 06.05.2016

Nils Frahm steht gerne zwischen den Stühlen. Der Performer mit Wurzeln in der Klassik liebt das Improvisieren und das Ausprobieren. Er lässt die unterschiedlichsten Genres zu einem Teller Buntes verschmelzen. Im Interview spricht Nils Frahm über seine Liebe zu den leisen Töne. Der Bewegung ‘laut, lauter, am Lautesten’ setzt er Entschleunigung und Rückbesinnung entgegen.

Seine Musik ist für mich eine Einladung zum Loslassen. Die Ohren erwartet einerseits Streicheleinheiten und anderseits inspiriert er zu neuen Bewegungen.

Kommentar schreiben

(erforderlich)