Blog-Menü

Auf den Spuren meiner mütterlichen Linie

aus + 1 Kommentar + 15.10.2008

Ich wollte einen Schrank abholen, er stand bereits seit Monaten bei meinem Onkel in der Garage und wartete auf seinen Abtransport. Der Schrank gehörte meiner Großmutter, die vor fast 3 Jahren verstorben ist.

Mein Onkel ist der jenige in der Familie, der die Geschichte in unserer Familie bewahrt. Er hütet Aufzeichnungen, Erinnerungen und  pflegt Kontakte. Gestern beim Mittagessen, es gab Bohneneintopf mit Mettwurst wurden plötzlich 2 kleine Senffässer auf den Tisch gestellt. Er stammt aus Thüringen, hörte ich ihn sagen. Ehe ich mich versah, erzählte er mir  spannende Familiengeschichten.

Eine direkte Cousine meiner Großmutter,  heute 84 Jahre und noch sehr rüstig, hat vor über 60 Jahren einen Herr Morgenroth geheiratet. Seit 1732 ist die Kunst-und Senfmühle im Besitz der Familie. Mit viel Kampfgeist haben sie die alten Gebäude nach dem Mauerfall wieder restauriert und die Senfmühle wieder in Betrieb genommen.

Friedrich Morgenroth, der Sohn meiner Großtante betreib heute die Mühlen sehr erfolgreich. Er setzt auf Qualität. Langsame Kaltpressung erhält den vollen Geschmack der Senfkörner. 24 Sorten zählen zu ihrem Sortiment, welches sie in kleinen Mengen in die ganze Welt verkaufen.

Die Leidenschaft für etwas zu kämpfen was uns am Herzen liegt, Qualitäts- und Traditionsbewußtsein und  die Liebe zu den sinnlichen Dingen entdecke ich immer wieder, wenn ich auf den Spren meiner mütterlichen Linie bin.

Meine nächste Reise führt nach Thüringen. Ich möchte unbedingt den Teil meiner Familie kennenlernen und natürlich den Rest der Senfsorten kosten. Die 2 Sorten, die ich probiert habe waren so lecker.

1 Kommentar

  1. Ich staune, wie weit die Wurzeln deiner Familie in die Geschichte zurückreichen. Meine biographischen Wurzeln verlaufen schon nach 3 Generationen im Sand… Ich habe mich daher in die große Geschichte der Menschheit verwurzelt. Sie ist zwar weit und tief, aber nicht persönlich mit mir verbunden. Mit dir erlebe ich immer wieder, was wir alles aus unseren Wurzeln schöpfen können.