Blog-Menü

In den Wurzeln liegt die Kraft

aus + 8 Kommentare + 03.01.2008

Ich komme gerade zurück von einem langen Waldspaziergang oder besser von einem Besuch am Ruhebiotop. So nennt man die Grabstellen im Ruheforst in der Eifel. Meine Mutter wollte im Wald ihre letzte Ruhe finden. Das wir ihr diesen Wunsch erfüllen konnten war schon ein Segen, dass dieser Wald aber genau jener Wald ist, in dem sie und ich die glücklichsten Kinderjahre verlebt haben, ist wie ein Traum, den wir nicht zu träumen gewagt haben.

Ihre letzten Worte an mich waren damals: Ich bin immer in guten Gedanken bei dir. Ihre letzte Tat ist die Verkörperung ihrer Worte. Wann immer ich ihr einen Besuch abstatte, ich komme inspiriert, ausgeruht und voller Leben wieder nach Hause.

Der Wald im Winter.                           Der Wald im Sommer.

 

 

 

 

 

 

 

 

Während ich die Ruheforst erkundete, erfuhr ich, dass der Forstbetrieb der Gemeinde Hümmel von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet worden ist.

Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler wurden „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Bewerben konnten sich innovative Unternehmen, Forschungsinstitute, Projekte, Institutionen sowie kulturelle und soziale Einrichtungen.

Die Initiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft prämierte für jeden Tag des kommenden Jahres einen Ort, der beispielhaft für Deutschlands Innovationskraft steht.

Hümmel überzeugte die Jury durch die

Ich gratuliere.
Zum Glück weiß ich nicht, was das Leben noch alles mit mir vor hat. Meine letzte Ruhestätte kenne ich aber schon jetzt- neben meiner Mutter – unter einer alten Buche. Bis dahin hole ich mir immer mal wieder Kraft im Ruheforst.

Wo tanken sie Kraft?

8 Kommentare

  1. Bevor deine Mutter sich gewünscht hat, nach ihrem Tod verbrannt und an den Wurzeln eines Baumes beerdigt zu werden, war diese Art des Endes für mich unvorstellbar.

    Jetzt kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, nicht verbrannt zu werden.

    Die Vorstellung am Ende wieder zu dem zu werden, aus dem ich gekommen bin, gibt mir schon heute viel Kraft und Inspiration.
    Deine Weise, Erinnerungen zu würdigen, ist außergewöhnlich. Danke für deine Gabe, nicht zu vergessen. Sie erinnert mich – auch an meine Wurzeln.


  2. Gerade mal vor 2 Stunden habe ich mit dir gesprochen, einige Tage sind vergangen seitdem ich im Netz war oder auf deinem Blog… Doch im richtigen Moment höre ich dich erzählen von den Wurzeln, und spüre unendlich tiefe Verbundenheit zu deinen Wurzeln. Da ist eine riesige Weite in dir, dass du das greifen und sogar so davon fühlbar schreiben kannst.
    Nun ruhe ich weiter, obwohl ich noch lebe, um meinem Körper die Kraft meiner Wurzeln zu schenken! Und wenn ich sterbe? da bin ich ja jetzt zum 1. Mal tief beeindruckt von einer Ruhestätte an den Wurzeln eines Baumes.


  3. Du hast mich getroffen, getroffen mitten ins Herz. Du schreibst:

    Meine letzte Ruhestätte kenne ich aber schon jetzt- neben meiner Mutter – unter einer alten Buche. Bis dahin hole ich mir immer mal wieder Kraft im Ruheforst.
    Der Wunsch, neben der Mutter – ganz nahe – die letzte Ruhestätte zu wollen,was musst du für eine wundervolle Tochter sein.


  4. Du schaffst Raum für Andere!!! Hier mit der Frage, wo ich Kraft tanke…und schon kommen in mir mehrere Impulse. Es ist kein Ort, sondern ein selbstgemachtes Wollkleid von der Tante meiner Oma, das mich stärkt! Das habe ich vor einiger Zeit von meiner Oma geschenkt bekommen und habe es diesen Winter schon viel getragen. Dieses Kleid gibt mir Kraft, wenn ich es anhabe ist um meinen Körper herum “ganz viel Oma”, die mich begleitet und schützt!


  5. Eure Kommentare sind pures Glück für mich – jeder einzelne. Durch euch erlebe ich, dass mein Anliegen sich erfüllt. Eure Resonanz zeigt mir, dass ich durch mein Teilen erinnere, würdige, inspiriere und einlade eure Erfahrungen zu teilen.
    Danke.


  6. Pingback: Die Natur kann trösten « Leidenschaft bewegt

  7. Pingback: Ich sehe, was ich fühle | Die Mitte

  8. Pingback: I REMEMBER verbindet | Die Mitte

Kommentar schreiben

(erforderlich)