Blog-Menü

Wie man sich heute aufs Abitur vorbereitet

aus + 2 Kommentare + 18.03.2009

2 junge Abiturienten aus Leverkusen lernen fürs Abitur, indem sie ihr Wissen ihren Mitschülern zur Verfügung stellen. Auf abitour.net veröffentlichen sie regelmäßig Podcasts zu verschiedenen Fächer und Themen. Ihr Vorteil – sie  müssen tiefer in die Themen einsteigen, um sie für den Podcast aufzubereiten. Ihre Mitschüler können den Stoff wiederholen und damit vertiefen.

Ich bin beeindruckt. Die jungen Leute machen unserer Generation vor wie es geht. Teilen erzeugt Mehrwert und gemeinsam geht es leichter. Sie haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie fordern ihre Mitschüler auf, falls sie Ungenauigkeiten entdecken oder gar Fehler sich bei ihnen zu melden. So lernt jeder etwas.

Wenn ich mir vorstelle, ich hätte diese Möglichkeit während meiner Abiturvorbereitungszeit gehabt…… Das Lernen hätte mir bestimmt mehr Spaß gemacht und wäre effektiver gewesen.

2 Kommentare

  1. Mich fasziniert der gedanke, dass Themen für das Veröffentlichen besonders aufbereitet werden müssen. Denn so geht es mir auch…

    Wenn ich einen Blogbeitrag geschrieben haben, dann hat er in meinem Gehirn unauslöschliche Spuren hinterlassen. So als würde das Veröffentlichen eine tiefe Gedächntisspur aktivieren.

    Was für eine geniale Idee der Integration diese Schüler hatten!


  2. Toll. So ähnlich war es in meiner Schulzeit. Ich habe damals, ohne zu wissen warum, vor wichtigen Prüfungen das Thema schriftlich immer wieder zusammengefasst. So lange, bis alles auf ein Blatt Papier gepasst hat. Das hat immer funktioniert, am Ende hatte ich es drauf….
    Die moderne Form davon ist wohl ein Podcast, allerdings mit einem großen Unterschied – der lässt sich auch noch weitergeben und breit nutzen. Eine super Idee.

    Ein paar Jahre nach meiner eigenen Studienzeit habe ich an der Uni auch noch anderes erlebt: Wissen wurde zum Teil individuell gehütet und Kompendien zum Kauf angeboten. Es ging nicht um´s Lernen und Teilen, sondern um Vorteilsnahme und Umsatz.


Kommentar schreiben

(erforderlich)