Blog-Menü

I REMEMBER schlägt Wellen

aus + 4 Kommentare + 15.11.2012

 

 

 

 

 

Vor etwa 4 Jahren habe ich das erste Mal die Fotografie I REMEMBER von der Künstlerin Viola Yesiltac gesehen. Es war einer von den Momenten, die man nicht mehr vergisst. Seither kreise ich innerlich um I REMEMBER und I REMEMBER um mich.

Aus der Begeisterung für dieses Foto, das Teil einer Serie ist, ist in den letzten Monaten ein eigenes Projekt gewachsen. Ein Projekt das mich und mittlerweile auch andere Menschen jenseits unserer Vorstellungen bewegt. Ein Projekt, dass deutlich zeigt, dass Kreativität ansteckend sein kann und verbindet, wenn der Fluss frei fliessen darf.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber nochmal zurück zum Anfang der Geschichte und damit zu Viola Yesiltac. Ihr I REMEMBER ist in New York aufgenommen und im Rahmen eines Stipendiums am Royal College of of Art in London entstanden. Ihre Inspirationsquelle war ein Buch.

Während Ihrer Zeit in der Stadt der unbegrenzten Möglichkeit ist in ihr der Wunsch gewachsen ganz nach New York zu gehen. Wir sind gut befreundet und weil das kein einfacher Weg von London über den großen Teich war, hat sie mich um Unterstützung gebeten. Ich hatte große Lust. Ich liebe New York, ich liebe die Kunst, ich liebe es gemeinsam kreativ zu sein und ich liebe Viola.

 

 

 

 

 

 

Mein erster Impuls war damals, I REMEMBER wird uns führen. Nach wenigen Wochen hatte sie ihr erstes Zimmer in der Stadt der unbegrentzen Möglichkeiten bezogen. I REMEMBER war auf A1 kopiert und  bereit für die gesammelten, stärkenden Erinnerungen, die auf dem Weg so zusammen kamen. Wir haben 1x pro Woche  geskypt und I REMEMBER veränderte sich und uns . Unser Abkommen hieß, wenn Viola gut in der Weltmetropole angekommen ist, bekomme ich das neue I REMEMBER. Seit gut einem halben Jahr hängt es nun an meiner Küchenwand und erinnert mich täglich.

Viola Yeslitac ist mittlerweile in Amerika angekommen. Ihre Arbeiten waren unter anderem in New York, Chicago und Philadelphia zu sehen.

 

 

 

 

 

Mein I REMEMBER hat gerade erst begonnen, aber dazu mehr in den nächsten Artikel.

4 Kommentare

  1. Diese Geschichte zu lesen ist spannend, finde ich. Und ich bin gespannt auf das “I Remember” was künftig die Fortsezung dieser Geschichte gestalten wird.


  2. Schön von dir zu lesen. Ich bin auch gespannt, wohin die Reise geht.


  3. Pingback: 5 Verben geben Richtung | SONNOS

  4. Pingback: Von Kopf bis Fuss eine Erinnerin | Die Mitte

Kommentar schreiben

(erforderlich)