Blog-Menü

365-Tage-Freude-Projekt

aus + 3 Kommentare + 20.05.2014

<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /> Kaileigh Fryers „Bucket List“ inspiriert Menschen weltweit<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />

Kaileigh Fryer hatte noch soviel vor in ihrem Leben. Die junge Australierin kam, vor einem Jahr, bei einem Verkehrsunfall um Leben. Ihre Eltern haben nach ihrem Tod eine ‘To Do Liste’ gefunden. 50 Wünsche sollten ihr den Weg durchs Leben weisen. Den Letzten hatte sie noch nicht formuliert. Die Vielfalt ihrer Wünsche zeigt, welche außergewöhnliche junge Frau sie war.

<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /> Kaileighs Liste mit 50 Lebenswünschen<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />

Wunschliste deutsche Übersetzung

Sie musste sterben, ihre Wünsche leben. Auf der ganzen Welt lassen sich Menschen von Kaileighs Liste erinnern.

In der Facebook-Gruppe ‘In Memory of Kaileigh’ teilen sie ihre wunderbaren Erlebnisse.

Danke Kaileigh für den Wunsch Nr.16 auf Deiner Liste: Write an list of 365 things that make me happy and take a photo every day for a year.

Ich habe am 18.5.2014 mit meinem 365-Tage-Freude-Projekt begonnen. An diesem Tag wärst Du 20 Jahre geworden. Dein Geburtstag war ein wunderbarer Tag, um mit meinem Projekt zu starten. Gestern, am 3.Tag meines Projektes, habe ich einen Flieder gepflanzt. Etwas, was mir sehr viel Freude gemacht hat und ich schon lange tun wollte. Somit habe ich die Nr.31 von Deiner Liste auch umgesetzt. Voila.

IMG_2444

Manchmal braucht es Menschen, die uns erinnern. Die uns über innere Begrenzungen hinweg helfen. Die uns mitten in unser persönliches Glück leiten. Jetzt habe ich für 1 Jahr die Freudebrille aufgesetzt. In den Momenten, wo es mühsam wird, sich Ausreden einschleichen oder der Lebensfluss rasant und unüberschaubar wird – werde ich mich daran erinnern, dass Kaileigh ihre Wünsche nicht erleben konnte. Die Dankbarkeit ist meine  stärkste Kraftquelle.

Vielleicht hat Kaileigh Sie auch an einen Wunsch erinnert, der schon länger auf Umsetzung wartet. Wenn ja, welcher Punkt auf der Liste hat Sie inspiriert?

Fotos: Courtesy of “In Memory of Kaileigh Fryer”

3 Kommentare

  1. Dein Artikel hat meinen Begeisterungsnerv getroffen! Zum einen im Staunen darüber, wieviele Menschen die junge Kaleigh über Ihren Tod hinaus bewegt hat. Und zum anderen ganz konkret das Projekt, was Du Dir aus ihrer Liste gewählt hast – das 365-Tage-Freude-Projekt.
    365 Tage lang – täglich konsequent und bewußt den Blick auf die Freude zu richten, das macht mir schon beim Lesen deines Textes Lust, mitzumachen!


  2. So erfüllt sich #42 gleich mit.
    Ich stelle mir vor, wie tröstend es für die Angehörigen sein muss zu erleben, wie sich die Wünsche von Kaleigh tausendfach verwirklichen. Es bringt ihnen ihre Kaleigh nicht zurück, aber in den Wünschen lebt sie ein Stück weiter.


  3. Pingback: Freude im Alltag entdecken | SONNOS

Kommentar schreiben

(erforderlich)