Blog-Menü

Ehrlichere Wissenschaft

aus + Kommentieren + 25.08.2011

Leonie Mück und Thomas Jagau, 2 Doktoranten aus Deutschland, setzen ein Zeichen. Sie haben eine Zeitschrift gegründet, in der sie über mißlungene Experimente in der Wissenschaft berichten. Journal of Unsolved Question nennen sie das Magazin. Ihr Logo ist bezeichneterweise ein Papierkorb.

“Auch ein Scheitern stellt einen Erkenntnisgewinn dar”, erklärt die 25 Jahre alte Doktorandin der Chemie. Die wissenschaftliche Gemeinschaft müsse von ihrem “hohen Ross” geholt werden. Viel zu oft ließen Forscher widersprüchliche Ergebnisse unter den Tisch fallen.

Die beiden Doktoranten sind für mich Leuchtürme in Sachen Fehlerkultur. Es freut mich sehr, dass sie mit der Hochschulperle ausgezeichnet worden sind.

 

Kommentar schreiben

(erforderlich)